Kontaktieren Sie uns jetzt

Nachricht schreiben

Profitieren Sie von den Vorteilen der meist verwendeten Open Source CFD Software

OpenFOAM

Was ist OpenFOAM®?

  • Eine open source Software mit den üblichen Features eines CFD-Programms (Diverse Modelle für Turbulenz, Wandreibung, Strahlung, Mehrphasenströmung, Vernetzer, etc.)
  • Die Firma OpenCFD Ltd entwickelt den Code. Die Entwicklung wird im wesentlichen durch Kundenprojekte zur Programm Erweiterung gesteuert und finanziert.
  • OpenFOAM® ist eine sehr mächtige Toolbox zur Bewältigung komplexer CFD-Aufgaben, die aufgrund ihres OpenSource Characters an beliebige Spezial-Anforderungen angepasst werden kann.

Welche Vorteile hat OpenFOAM®?

Nur die vorhandene Hardware limitiert Ihre CFD-Rechenleistung

Keine Lizenzkosten. Erhebliches Potential zur Kosteneinsparung

Direkter Zugriff auf den Quell-Code und die Entwickler: Auch ungewöhnliche Physik kann implementiert werden

Sehr einfache und transparente Automatisierung von Berechnungsabläufen

Mehr Infos: Siehe unsere FAQs am Ende dieser Seite

Sie haben Interesse an der Nutzung von OpenFOAM®?

Wir begleiten Sie Schritt für Schritt

Analyse: Lohnt sich OpenFOAM® für meine Firma?

  • Welche Berechnungen können sinnvoll mit OpenFOAM® durchgeführt werden?
  • Wo ist kommerzielle Software zu empfehlen?
  • Buchen Sie unser Analyse-Paket zum Fixpreis (500€): Umfangreiche Bestandsaufnahme, Analyse und Kurz-Bericht mit Empfehlung

Begleitung der Einführung von OpenFOAM®

  • Erstellen eines Beispiel-Cases für Ihre konkrete Fragestellung
  • Validieren der Ergebnisse
  • Implementierung des neuen OpenFOAM®-Prozesses in Ihrem Haus

Training & Support

  • Erfahrene OpenFOAM® Anwender stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite
  • Wir schulen Ihre Mitarbeiter an Ihrer konkreten Fragestellung
  • Ihre Mitarbeiter können anschließend weitere Simulationen ähnlich des Beispiel-Cases selbstständig durchführen

OpenFOAM Training

Basistaining:

In einem 2-tägigen Training lernen Sie die grundlegenden Funktionen der Software OpenFOAM® kennen. Anhand von anwendungsbezogenen Bespielen setzen Sie die Theorie gleich in die Praxis um und lernen alle Schritte zum Durchführen einer Simulation mit OpenFOAM®.

Kosten: € 1.250,00

pro Person + gesetzl. MWSt.

Inhalte Basistraining:

  • Von der der technischen Fragestellung zum CFD-Modell: Was muss ins Modell, was kann eine Randbedingung abbilden?
  • Von der Geometrie zum Modell: Netzaufbau mit blockMesh und snappyHexMesh
  • Simulieren eines Beispielfalls mit simpleFoam
  • Auswerten der Simulation mit OpenFOAM® selbst und mit paraView
  • Praktische Tips für das selbstständige Simulieren mit OpenFOAM®

Das Training kann in deutscher oder englischer Sprache durchgeführt werden

Individualtraining

– optional –

Wir setzen Ihre Wunsch-Simulation mit OpenFOAM® auf und zeigen Ihnen vor Ort, wie Sie diese Simulation selbst durchführen können. Nach dieser Schulung können Sie gleich mit der praktischen Anwendung von OpenFOAM® in Ihrem Unternehmen beginnen.

Roadmap: Einführung von OpenFOAM® in Ihrem Unternehmen

1. Hilfe bei der Entscheidung für oder gegen OpenFOAM

OpenFOAM ist ein sehr mächtiges Tool, hat aber selbstredend auch seine Grenzen. Da die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Simulationstool eine große Tragweite hat, unterstützen wir Sie hier gerne mit unserer Expertise. – Zum Beispiel im Rahmen einer ersten Beratung zum Pauschalpreis.

Erstberatung & Analyse

2. Erstes Testprojekt

Ist die Entscheidung gefallen, sich ein oder zwei CFD-Tools genauer anzusehen, dann sollte zunächst ein erstes Testprojekt mit einer typischen Fragestellung berechnet werden. Deren Ergebnisse helfen anschließend, den Mehrwert der Simulation für Ihr Unternehmen besser einzuschätzen und die Unterschiede zwischen verschiednenen Tools und Vorgehensweisen heraus zu arbeiten.

3. Methodenentwicklung und Validierung

Bei nicht Standard Anwendungen ist es gefährlich, sich mit der ersten CFD-Simulation gleich auf deren Ergebnisse blind zu verlassen. Die Ergebnisse müssen erst mit Messungen abgeglichen werden. Dort wo sich Unterschiede zeigen, sind die Ursachen zu suchen und zu analysieren. Oft können durch andere Einstellungen des CFD-Modells oder andere / komplexere Modellierung von Physik Verbesserungen in der Ergebnisqualität erzielt werden – die genauen Einstellungen sind individuell zu erarbeiten: Die beste Balance aus Aufwand, Zeitbedarf und Ergebnisqualität.

4. Definition best practice Workflow

Als Ergebnis der Methodenentwicklung und Validierung bildet sich eine Vorgehensweise heraus, die fortan für die Bearbeitung der CFD-Simulation einzuhalten ist, um die abgesicherte Qualität der Ergebnisse zu erreichen: Die Best Practice ist definiert. Ihre genaue Dokumentation ist die Basis für die Nutzung des CFD-Workflows durch Kollegen, Einsteiger etc.

5. Teil-Automatisierung

Je nach manuellem Aufwand und Häufigkeit der Anwendung ist eine (Teil-) Automatisierung des CFD-Prozesses sehr ratsam und hilft enorm, Ressoucen zu sparen – und den Einsatz der CFD in Ihrem Unternehmen noch erfolgreicher zu gestalten: Bei schneller und zuverlässiger Erledigung mit der immer gleichen Vorgehensweise wird das neue Hilfsmittel gerne und viel genutzt. Mögliche Abweichungen in der Ergebnis-Qualität durch individuell andere Bearbeitung werden mit Hilfe des automatisierten Workflows weitgehend vermieden.

Interesse an OpenFOAM?

Schreiben Sie mir, was wir für Sie tun können!
Achim Fischer (Geschäftsführer CFD+engineering)

FAQ’s

Läuft OpenFOAM® auch unter Windows?
Ja, es gibt inzwischen Versionen die zuverlässig unter Windows laufen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Wahl der richtigen Version.

Gibt es für OpenFOAM® eine graphische Oberfläche (GUI)?
Es gibt (kommerzielle) Anbieter die eine graphische Oberfläche anbieten. Wir denken allerdings, dass dies nicht zur erfolgreichen Benutzung von OpenFOAM® nötig ist. In unseren Trainings zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt wie OpenFOAM® einfach und ohne GUI benutzt werden kann.

Was sind die Vor- und Nachteile von OpenFOAM®?
OpenFOAM ist ein sehr mächtiges Tool, hat aber selbstredend auch seine Grenzen. Diese Grenzen bestehen in dem gegenüber kommerzieller Software höheren Aufwand, um zu einer ersten CFD-Simulation eines neuen Falles mit komplizierterer Physik zu kommen, also allem was über eine adiabate inkompressible Strömung mit ruhender Geometrie hinausgeht. Wenn Ihre Anforderungen nun immer wieder aus einem oder mehreren Typ(en) von Simulation bestehen, ist dieser einmalige höhere Aufwand sehr schnell amortisiert. Sind Sie hingegen ständig wechselnden Anforderungen höherer Komplexität ausgesetzt, so ist es in der Regel sinnvoller, ein kommerzielles Universal-Tool zu verwenden, das die einfache Simualtion eines großen Bereiches an Strömungs-Physik erlaubt.

Wie gut ist OpenFOAM® im Vergleich zu kommerzieller Software?
OpenFOAM hat sich aufgrund seines offenen Quellcodes in der akademischen Welt stark verbreitet. Viele neue Modelle und Methoden werden erstmals in OpfenFOAM implementiert, bevor sie Ihren Weg in eine kommerzielle Software findet.
Durch die Textdatei-basierte Steuerung erscheint die Software im ersten Blick etwas unübersichtlich. Nachdem man die Settings für den ersten Referenzfall gefunden hat, können alle ähnlichen Fälle schnell und, falls gewünscht, voll automatisiert abgearbeitet werden.

Brauche ich CFD-Erfahrung für OpenFOAM®?
Es kann nicht schaden, bereits etwas CFD-Wissen mitzubringen. Die Erfahrung mit unseren Kunden zeigt allerdings, dass die meisten Fragestellungen (z.B. Druckverlustberechnung) mit relativ einfachen Lösungsansätzen gelöst werden können. Wir gehen in unseren Schulungen gerne auf die entsprechenden Grundlagen der CFD ein.


Disclaimer: This offering is not approved or endorsed by OpenCFD Limited, the producer of the OpenFOAM software and owner of the OPENFOAM® and OpenCFD® trade marks.